Elsenfeld II

Geschrieben am 2. August 2006

So, nachdem ja einige Leute rumgemosert haben, habe ich mich entschlossen, doch noch einen Nachschlag zum Wochenende zu geben.

2 Dinge sind mir besonders aufgefallen:
Erstens die gute Mannschaftsleistung, die wir an den Tag gelegt haben. Ein Team, das so noch nie zusammengespielt hat, auf Anhieb den 4. Platz, sehr respektabel. Noch vor dem ersten Spiel beim Einschlagen gegen Lockweiler dachte ich, dass wir mit Schimpf und Schande nach Hause gejagt werden. Dem war nicht so, wir haben meines Erachtens sehr gutes Volleyball gespielt. Wenn jetzt noch ein paar mehr Finessen reingebracht werden, mehr Hinterraum, schneller über die Mitte und festen Positionen hinten, dann kann noch einiges daraus werden. Leider war ich der einzige gelernte Zuspieler, und die Anspielmöglichkeiten begrenzten sich auf außen, einen Meter in die Mitte und beim Läufer evtl ein Ball über Kopf. In jedem Spiel habe ich daher mindestens ein Mal zum Stellerpunkt gegriffen und den 2. Ball rübergeworfen. Ich bin mal gespannt, wie die kommenden Turniere werden, wenn auch wieder Tomeck dabei ist, der besser als ich stellen kann.

Die zweite Sache: Ich bin alt!
Abends im Partykeller fängt der Mömminger Zuspieler (frische 16 Jahre) an, mich zu Siezen: „Kommen Sie wirklich alle von der Uni Mainz?“ Buaaah. Die Sau! Mein Trikot weist mich eindeutig als Student aus, warum Siezt er mich dann? Gute Erzeihung kann es nicht sein, das hat sich dann in der Nacht gezeigt, als wir alle in der Halle gepennt hatten. Alle? Nein, die Mömminger B-Jugend war aufmüpfig und meinte so ab halb 6 morgens Randale machen zu müssen. Björn, Eddy und Nils haben dann das Weite gesucht, ich habe es mit Ohrenstöpseln versucht. Früher war ich auch einer von denen, die sich auf Turnieren volllaufen lassen haben und danach alle geweckt haben, weil man nicht einsehen wollte (konnte), dass andere Leute um 6 Uhr schon schlafen wollen. Trotz (oder gerade wegen) des Alkoholpegels und Schlafentzugs haben die Jungs das Turnier natürlich gewonnen…

Trotzdem hat es sehr viel Spaß gemacht, ich habe glaube ich 7 Steaks an den 2 Tagen verputzt und an die 345 Liter Schweiß ausgedünstet. Und dazu die Fliegen… Eine Plage ohne Ende in der Halle!

Auf zum nächsten Turnier!

btw: Wer die Fotos zu dem Turnier vermisst, den muss ich vertrösten, da mein Provider wieder mal an meinem Server rumgeschraubt hat und die Galerie daher nicht so funktioniert, wie ich das gerne möchte – blöder safemode!