Kategorien

JanBob auf Twitter

  • Ist morgen eigentlich diese Wahl? Und sollte man da hingehen? Ich hab es noch nicht ganz verstanden.
    vor 1 Tag
  • RT @verdi_WDR: Der #Warnstreik beim #WDR hat sich gelohnt. Hier die Infos zum Tarifabschluss: https://t.co/fIgYpdipKx
    vor 1 Tag
  • RT @deichgenosse: Bei jedem Mövenpick-Eis liebevoll daran denken, dass der Besitzer dieses Unternehmens Hauptfinanzier der AfD ist.
    vor 5 Tagen
  • #breitenreiter und #heldt sind Brüder, oder? #sportstudio
    vor 1 Woche
  • RT @RalfPodszus: Martin #Schulz fordert zweites #tvduell. https://t.co/4vG15js3vG
    vor 1 Woche

JanBob blogt

23. Januar 2007

Basteln

Geschrieben am 23. Januar 2007

Ich habe in den letzten Tagen wieder etwas mehr an dieser Seite gebastelt. Neu sind die zwei Links im Header zum Archiv und Impressum. Dafür ist das Archiv in der Sidebar verschwunden. Das neue Impressum ist einfacher und übersichtlicher, außerdem will ich nach und nach die Sidebar leeren.

Für Vorschläge und Hinweise auf Fehler bin ich natürlich immer dankbar!

Kyrill und die Kälte

Geschrieben am 23. Januar 2007

Alter Schwede, die nordische Kaltfront hat mich erwischt. Im Laufe des Tages, der so sonnig und schön angefangen hat, ist es grau und trübe geworden. Ich bin schon im Regen zur Arbeit gefahren und dann ist die Temperatur nur noch gefallen. Mittlerweile haben wir es hier -3° und nächste Nacht soll es -9° werden. Zumindest bleibt es trocken. Vielleicht kommt er ja doch noch, der Winter.
Der Sturm am Donnerstag passte ja nicht so richtig da rein. Ich habe mich übrigens nach der Arbeit noch auf den Weg in die City gemacht, habe mir Äste am Neumarkt ins Gesicht schlagen lassen und bin fast von der gesperrten Domplatte geweht worden. Am Kölner Hbf ging gar nichts mehr, wie überall im Land, aber hier kam noch dazu, dass die Internationale Möbelmesse stattfand. Sämtliche Hotels in Köln waren voll. Ich habe auch nie irgendwo Taxis stehen sehen. Alle unterwegs. Ich bin dann ein wenig umhergestreift und habe Ausschau gehalten nach ein paar Gestrandeten, denen ich eine Übernachtungsmöglichkeit bieten könnte – aber irgendwie war niemand da, der so aussah. Eine Gruppe Pfadfinder hatte in einer Ecke ein großes Lager aufgeschlagen, ansonsten waren alle beschäftigt oder standen irgendwo an… Ich bin dann mit dem Bus nach Hause, da die KVB ebenfalls mehrere Oberleitungsschäden verzeichnen musste und nur noch wenige Bahnen fuhren. Zu Hause habe ich vom Wind kaum noch was mitbekommen, es hat sich doch sehr in Grenzen gehalten.
Freitag sah es dann wieder friedlich aus, abgesehen von ein paar Baumschäden im Grüngürtel. Was ich allerdings dann Freitag Abend auf meiner Zugfahrt nach Krefeld erlebt habe, erzähle ich die Tage noch!