Der DHL Express Exzess

Geschrieben am 6. September 2012

Der Weg einer SIM-Karte per DHL Express.
(Zwecks Identifizierung muss ich die Sendung persönlich und mit Personalausweis annehmen. Sog. Ident-Verfahren. Keine Vollmacht möglich.)

Mi, 29.08.12 19:20 Uhr Köln
Sendung wurde vom Kunden in den Abholstandort eingeliefert

Mi, 29.08.12 21:09 Uhr
Die Auftragsdaten zu dieser Sendung wurden vom Absender elektronisch an DHL übermittelt.

Do, 30.08.12 04:38 Uhr Köln
Sendung ist im Zustellstandort eingegangen

Do, 30.08.12 07:24 Uhr
in Auslieferung durch Kurier

Do, 30.08.12 19:56 Uhr
Rücksendung eingeleitet, Zustellung nicht möglich

Do, 30.08.12 20:10 Uhr Köln
Sendung zur Aufbewahrung in der Station

Was war da denn los? Hier war niemand von DHL an meiner Tür. Ich hatte Urlaub, war fast den ganzen Tag zu Hause. Ich hatte auch keine Benachrichtigung. Wieso die Zustellung „nicht möglich“ war, konnte mir nachträglich auch niemand sagen.

Fr, 31.08.12 05:59 Uhr Köln
Sendung ist im Zustellstandort eingegangen

Fr, 31.08.12 07:12 Uhr Köln
in Auslieferung durch Kurier

Fr, 31.08.12 13:36 Uhr
Erfolgloser Zustellversuch, Empfänger nicht zu Hause

Fr, 31.08.12 19:34 Uhr Köln
Sendung nach Zustellversuch zurück in DHL Station

Fr, 31.08.12 19:35 Uhr Köln
Sendung zur Aufbewahrung in der Station

So weit, so gut. „Empfänger nicht zu Hause“ ist ja mal ne Angabe, mit der man arbeiten kann. Dieses Mal hatte der Fahrer sogar eine Karte hinterlassen, mit einem Code fürs Internet. Dort konnte ich angeben, ob ich eine Selbstabholung jwd (in Bilderstöckchen) oder einen neuen Zustellversuch wünsche, und wenn Ja, wann (Tag plus Zeitfenster 7-12 oder 12-17 Uhr zur Auswahl). Ich wählte erneute Zustellung, Samstag, 7-12 Uhr, in der Hoffnung, dann zu Hause zu sein.

Sa, 01.09.12 04:59 Uhr Köln
Sendung zur Aufbewahrung in der Station

Sa, 01.09.12 06:09 Uhr Köln
Sendung ist im Zustellstandort eingegangen

Sa, 01.09.12 09:13 Uhr Köln
in Auslieferung durch Kurier

Sa, 01.09.12 10:38 Uhr
Rücksendung eingeleitet
Versender verweigert die Zustellung – Ident negativ

Sa, 01.09.12 11:57 Uhr Köln
Sendung nach Zustellversuch zurück in DHL Station

Sa, 01.09.12 12:01 Uhr Köln
Sendung zur Aufbewahrung in der Station

Was zum Henker? Okay, ich war nicht zu Hause, ich war kurz das Auto aus der Werkstatt abholen – außerdem wusste ich da immer noch nicht, dass es sich um meine neue SIM-Karte handelte, denn Congstar hielt es nicht für nötig, mich zu informieren. Aber „Ident negativ“ heißt eigentlich, dass die Ident-Karte an der Sendung fehlt und mich der Fahrer deswegen nicht hätte identifizieren können. Trotzdem hat er mir wieder so n Kärtchen mit dem tollen Internetcode hinterlassen.

Aber: Der Code funktionierte nicht bzw. war auf der DHL-Seite nicht bekannt. Also ein erster Anruf bei der DHL-Hotline (14 Cent/Min). Der Mitarbeiter dort fand meine Sendung auch nicht. Weder mit dem Code, noch mit meiner Adresse. Ob ich noch die vorherige Karte mit dem Code hätte? Nein? Tja, dann wäre die Sendung wohl „vorerst verschwunden“. Der Hotliner hat meine Daten manuell aufgenommen, Nachforschung und so, und wahrscheinlich ins Nirwana geschickt (denn keine der nachfolgenden Hotline-Kolleginnen hat irgendwelche Einträge dieses Herrn finden können).

Montagmorgen bin ich erst mal zur Postfiliale gefahren, hatte ja noch den Tag Urlaub, und in der Filiale hol ich ja sonst auch meine Päckchen ab. Nee, das ginge so nicht, denn für Selbstabholungen stehe das Postfilialnetz leider nicht zur Verfügung. Stehe sogar auf der Karte mit dem Code, der nicht funktionierte. Oh, stimmt. Kleingedrucktes lesen! Die Karte hat ja nur die gleiche Größe wie Abholkarten, ist gelb und steht sogar auch DHL drauf. Das „Express“ ist etwas klein geraten, das Kleingedruckte sowieso.

Also nach Hause und erst mal bei Congstar im Chat nachgefragt. Ja, das könne gut meine SIM-Karte sein. „Vorerst verschwunden“? Sorry, das liege in den Händen von DHL. Und dann gab mir die Mitarbeiterin tatsächlich meine Sendungsnummer, anhand derer ich endlich das Treiben mit den Zeiten und den Zustellungen verfolgen konnte (natürlich erst auf Nachfrage – Congstar kommt nicht auf die Idee, so was per se mitzuteilen). Vorher fischte ich nur im Trüben. Und was sah ich da?

Mo, 03.09.12 04:41 Uhr Köln
Sendung zur Aufbewahrung in der Station

Äh, gut. Wenigstens nicht verschwunden, sondern noch in Köln. Kommt bestimmt noch mal, der Fahrer. Ich hab zwar keine Karte bzw. funktioniert der Code nicht und ich kann keinen neuen Zustelltermin ausmachen, aber man ist ja guter Hoffnung. Doch am letzten Urlaubstag wurde daraus nix. Es wurde Dienstag. Frühschicht.

Di, 04.09.12 05:04 Uhr Köln
Sendung ist im Zustellstandort eingegangen

Di, 04.09.12 07:11 Uhr Köln
in Auslieferung durch Kurier

So stands da noch, als ich um 16 Uhr von der Arbeit kam. Auch keine Karte im Briefkasten. Cool, dann würde der Fahrer ja noch kommen. Oder? Warten oder in die Sonne? Vielleicht wissen die Supportkollegen bei @DHLExpress ja, ob der Fahrer noch kommt. Hm, letzter Tweet am 23.08. (und auch der einzige im August). Okay, die sind wohl nicht so fix. Aber hier, @DHLPaket, die sind auf Zack.

War ja irgendwie klar, oder? Gleiches Gelb, (fast) gleiches Logo, komplett andere Baustelle. Und während ich noch twitterte, erschien das in der Sendungsverfolgung im Netz:

Di, 04.09.12 15:37 Uhr
Erfolgloser Zustellversuch, Empfänger nicht zu Hause

Was? Und schon wieder keine Karte hinterlassen?! Was sollte das jetzt werden? Meine Frühschichtwoche, da würde der Fahrer also immer ankommen, mich nicht antreffen, keine Karte hinterlassen und wieder fahren? Und am Samstag müsste ich den ganzen Tag zu Hause warten? Ha, ha.
Also wieder bei der Hotline angerufen (14 Cent/Min). Was ich denn da für einen Fahrer erwischt hätte. Unmöglich. Tut uns leid. Wir veranlassen eine Überprüfung. Können wir Ihnen das Paket auch an die Arbeit schicken? Äh, das geht so ohne Weiteres? Natürlich, kein Problem, gleich morgen, 7-12 Uhr, versprochen, eilt ja. Handynummer für Rückfragen? Wie, Handy geht nicht, weil keine SIM-Karte? Ach, die ist in der Sendung. Ha, ha, ja, dann eilt es ja wirklich.

Di, 04.09.12 19:25 Uhr Köln
Sendung nach Zustellversuch zurück in DHL Station

Di, 04.09.12 19:35 Uhr Köln
Sendung zur Aufbewahrung in der Station

Mi, 05.09.12 06:20 Uhr Köln
Sendung ist im Zustellstandort eingegangen

Mi, 05.09.12 07:51 Uhr Köln
in Auslieferung durch Kurier

Um 15:45 Uhr habe ich Feierabend gemacht. Und wer war nicht da? Richtig, der Kurier. Also noch einmal die Hotline (14 Cent/Min). Entschuldigung. Entschuldigung. Entschuldigung. Morgen noch mal? Mehr kann ich nicht machen. Entschuldigung. Eplus stellte derweil fristgerecht den Dienst ein. Abends noch mal in die Sendungsverfolgung geschaut.

Mi, 05.09.12 17:56 Uhr
Erfolgloser Zustellversuch, Empfänger nicht zu Hause

Whooo! Und das war dann einfach eine glatte Lüge. Auf der Arbeit war kein Fahrer von DHL Express. Und zu mir nach Hause dürfte er auf eigene Faust wohl kaum gefahren sein. Wenn das jetzt nichts werden würde, dann…

Mi, 05.09.12 18:56 Uhr Köln
Sendung nach Zustellversuch zurück in DHL Station

Mi, 05.09.12 20:28 Uhr Köln
Sendung zur Aufbewahrung in der Station

Do, 06.09.12 06:10 Uhr Köln
Sendung ist im Zustellstandort eingegangen

Do, 06.09.12 07:09 Uhr Köln
in Auslieferung durch Kurier

Do, 06.09.12 10:22 Uhr
Sendung wurde zugestellt

Der Fahrer nahm meinen Perso, füllte minutenlang irgendwelche Formulare aus, eine kleine Unterschrift, nicht mal Persofoto mit meinem Gesicht abgeglichen, ich hätte sonst wer sein können. Bloß nicht in die Augen schauen. Dann eine Entschuldigung, man habe gestern Probleme bei allen Päckchen gehabt. Gut. Tschüs. Und schnell weg.

Alles gut? Ha, ha, eher nicht. Das ganze Theater blüht mir noch mal. Als ich die frische SIM-Karte eingelegt hatte und im Netz den PIN nachgeschaut hatte, sagte mir mein Handy, PIN falsch. Okay. Vertippt. PIN falsch. Was? Noch mal. Langsam. PIN falsch. Bitte PUK angeben. Was?! Okay, PUK steht da auch. Auch der war falsch. Tja. Bei meinem neuen Handyprovider war man auf Zack und hat zur Vorsicht lieber ne neue SIM-Karte bestellt. Und wie es aussieht, sind PIN und PUK schon die der neuen Karte. Auf Nachfrage im Chat hieß es, nein, es läuft noch die Rufnummerübernahme und das seien PIN und PUK, falls ich die Rufnummerübernahme gecancelt hätte. Ich solle bis 21 Uhr warten, dann würden da neue PIN/PUK stehen. Und? Richtig, da hat sich nix geändert. PIN/PUK funktionieren nach wie vor nicht.

Jetzt hab ich ne neue SIM-Karte, die schon wieder alt ist. Und der ganze Scheiß rollt ein weiteres Mal auf mich zu. So lange hab ich halt mal kein Handy…