Gespeichert unter Köln:

Das war 2013

Mein Jahresrückblick in Form von Fotos (und Videos), die ich dieses Jahr geschossen habe.

(Musik: joasihno)

Jahreslieblingssongs 2013 – Nr. 5

Die Hymne des Jahres habe ich erst relativ spät entdeckt, obwohl es die Single schon seit Mitte des Jahres gibt. Die Rede ist von “Like a stone” der Kölner Formation Lingby. Ich bin nur drauf gekommen, weil das Orange Blossom Special sie als Act für das 2014er Festival angekündigt hat.

In Lingby stecken viele Jahre Soundcheck und Songwriting, Nachtfahrt und Neubeginn. Ein Orchester zu fünft, eine Rockband auf Tour. Mit Gitarren, Gesängen, Trompeten und Mut. (lingby.de)

Und das hört man. Like a stone ist tatsächlich eine Hymne, ein episches Stück, aus der man die Erfahrung raushört. “Musik, die relevant ist und bleibt.”

Aber auch das Album gesamte Album “Count the stars” ist eine Hörempfehlung wert.

 

Baking Bread

Jedes Jahr wieder wird im Franzplace um die Wette gebacken. Einen Sonntag lang wird gewalkt, gemehlt, ausgestochen und geformt. Und dann gebacken. Dieses Jahr unter dem Motto “Baking Bread”. Und jetzt ratet, wer den “Bester Newcomer”-Preis abgeräumt hat? Genau. War aber auch nicht schwierig, schließlich war ich der einzige Newcomer dieses Jahr (und obendrauf noch die Schwester in der Jury, da kann nix schief gehen).
Gebacken habe ich ürigens “Sables au chocolat et a la fleur de sel”, also Schokokekse mit Salz. Das wirklich sehr empfehlenswerte Rezept findet ihr z.B. hier.

(Die Bilder 1 bis 3 mit freundlicher Genehmigung von Lars!)

Kurzkritik: Villagers – Awayland

Die Kurzkritik kommt dieses Mal von der Stadtrevue. Ich hätte es nicht besser schreiben können.

Hohe Kritiker-Weihen: Mit ihrem zweiten Album “Awayland” sind die Villagers aus Irland neben Acts wie David Bowie, Foals oder Jake Bugg für den renommierten Mercury-Prize nominiert. Eine Auszeichnung, die vergangenes Jahr immerhin die Karriere von Alt-J so richtig ins Rollen brachte. Sollte jemand in nächster Zeit mal wieder eine CD ins Weltall schicken, um den Marsmännchen zu demonstrieren, wie Indiepop 2013 klingt – “Awayland” wäre eine ausgezeichnete Wahl.

Und gleich sind sie im Luxor.

Kurzkritik der Woche: Lowlakes

Gestern als Vorband von Half Moon Run gesehen: Lowlakes. Grandiose Stimme, tolle Musiker. Die Australier haben bisher nur eine EP, haben uns aber am Merch-Stand beim Signieren erzählt, dass sie im Februar einen Langspieler rausbringen werden und im März noch mal auf Tour nach Deutschland kommen. Sollte man nicht verpassen!

Hallo Herbst

Der Park ist wieder leer. Der Wind ist da und hat Wolken mitgebracht. Die Blätter wechseln ihre Farbe. Jetzt geht alles ganz schnell. Tschüss Sommer, hallo Herbst.

image

image

Gestrichen

Zum Auszug gestrichen. Kommentar des Vermieters: Hat das etwa ein Maler gemacht? Nennen uns jetzt Profis.

Mehr Fotos hier.

Eingeschränkter Winterdienst

image

Winterdienst oder Streufahrzeuge kennt man in Köln nicht. Ist ja auch Sonntag.